Warum Pärnu?

Die reichhaltige Geschichte von Pärnu und die angenehme Gegenwart bieten Erlebnisse für jeden Geschmack. Die Innenstadt von Pärnu bietet hübsche Parks, sowie den berühmten Sandstrand und den Kurbereich mit der Promenade, die einen zum Spaziergang einladen. Zu erkunden sind sowohl die Hinterlassenschaften des fernen Mittelalters, als auch die Anfangszeit eines eleganten Kurorts, sowie die Entwicklung von der langen Sowjetzeit bis zur modernen und sich schnell entwickelnden Gegenwart. Wir empfehlen, auch außerhalb der Stadt zu gucken. Auf Neugierige warten ein Strandgebiet voller Eilande, Kiefernwälder in Dünen und natürliche Sandstrände, eine bunte Fischerkultur, sowie Hochmoore und Urwälder. Überall können hübsche (Strand-) Dörfer, Kirchen, Gutshofanlagen, Museen und natürliche Sehenswürdigkeiten betrachtet werden.

Sehenswürdigkeiten in der Stadt Pärnu

Der Strand von Pärnu und der Strandpark

Von der Innenstadt liegt der Sandstrand Pärnus weniger als eine Viertelstunde zu Fuß entfernt. Am Strand von Pärnu finden sich tolle Attraktionen für Kinder, Schaukeln, ein Minigolf-Platz, die Vermietung von Velo-Autos, sowie der Verleih von Surfausrüstung. Der Lieblingsort für Romantiker ist zu allen vier Jahreszeiten die Strandpromenade von Pärnu. Am Kreuzungspunkt von Sandstrand und Fluss befinden sich zwei steinerne Molen, welche die Besucher zu einem zwei Kilometer langen Spaziergang aufs Meer einladen. Neben dem Strand findet sich der unter Naturschutz stehende Strandpark von Pärnu. Der Ort ist sehr populär für Spaziergänge und Erholung.

Pärnu rand ja rannapark

Fotograf: Indrek Aija

Der Wallgraben von Pärnu und das Tallinner Tor

Der Wallgraben von Pärnu fasziniert mit der am Ufer verlaufenden beleuchteten Promenade, der romantischen Fußgängerbrücke, die sich über den Wallgraben wölbt und dem höchsten Springbrunnen Estlands inmitten des Wallgrabens. Kinder werden durch den Spielplatz mit Meeres-Themen erfreut. Der Gang zwischen den Erdfestungen ist offen und das Tallinner Tor, welches den Anfang der ehemaligen Poststraße bezeichnete, ist restauriert worden. In der Sommersaison ist im ersten Stock des Tors ein Sommercafé mit schöner Aussicht geöffnet.Vallikäär ja Tallinna väravad

Fotograf: Aino Valt

Die Kirchen von Pärnu

Die sich in der Innenstadt von Pärnu befindliche Elisabethkirche, ist eines der ins Auge stechendste Sakralgebäude der Zeit des Barock in Estland. In dieser Kirche befindet sich auch einer der besten Orgeln des Landes, deshalb handelt es sich bei der Kirche auch um einen beliebten Ort für Konzerte in der Stadt. Die Pärnuer Katharinenkirche ist einer der stilechtesten und prunkvollsten Barockkirchen in Estland. Diese Kirche in Pärnu wurde auf Veranlassung der russischen Zarin Katharina II. erbaut und von ihr finanziert. In der Kirche ist bis heute die russisch-orthodoxe Gemeinde von Pärnu aktiv. Die im altrussischen Stil errichtete Pärnuer Christi Verklärungskirche der Orthodoxen Kirche in Estland, verzieren sechs Glockentürme, die von vergoldeten Kreuzen geschmückt sind. Als Interieur dienen eine Altarwand mit elf Ikonen sowie elf aus großen Figuralkompositionen bestehende Wandmalereien.

Pärnu kirikud

Fotograf: Indrek Aija

Die Architektur aus der Zeit des Kurorts und schöne Villen aus Holz

Pärnu verzaubert seine Besucher mit seiner historischen Architektur. Beim Spaziergang durch die Alleen von der Innenstadt in Richtung Meer, passieren Sie Estlands größten Bezirk von Holzvillen. Die mit einzigartigen Holzverzierungen verschönerten Villen bieten dem Auge eine Freude und eine Entdeckerfreude, denn die Mehrheit wurde bis heute renoviert und dort befinden sich jetzt Hotels oder Cafés. Die Perlen der historischen Kurortarchitektur sind, das sich an der Strandlinie befindliche Kurhaus, das Heilbad und das Strandhotel. Das letztere findet sich unter den auffälligen Beispielen der estnischen modernen Badearchitektur und der Meisterwerke des Funktionalismus. Im Strandbereich befinden sich der Kursaal von Pärnu und die Tonhalle, die ein wichtiger Mittelpunkt im Kurortleben Pärnus durch die Zeiten hindurch war.

Kuurordiaegne arhitektuur

Fotograf: Elen Juurma

Museen und Werkstätten

Das kulturelle Leben Pärnus wird durch zahlreiche Museen und Kunstgalerien bereichert. Im Museum von Pärnu wurde ein sogenannter Zeitfluss eingerichtet, der durch 11.000 Jahre spannender Geschichte führt. Für die Ausstellung werden interaktive Lösungen genutzt, die eine erinnerungsträchtige Erfahrung für die ganze Familie schaffen. Das Museum für Neue Kunst überrascht mit zeitgenössischen Ausstellungen und hier findet auch das internationale Festival für Dokumentarfilme statt. Im Koidula-Museum kann mit der bekanntesten Poetin, des nationalen Erwachens Bekanntschaft, gemacht werden, mit Lydia Koidula und ihrem Vater Johann Voldemar Jannsen, sowie ihrem Leben und ihren Tätigkeiten, im Zusammenhang mit der Zeit des estnischen nationalen Erwachens. Alle Kinder und Erwachsene werden in der Maria-Magdalena-Gilde erwartet, wo an fünf Tagen in der Woche verschiedene Räume zum Basteln und Handwerken geöffnet sind. Hier können Sie zusammen mit Meistern Schmuck anfertigen, sich an der Holzarbeit ausprobieren, im Filzen, im Glasschmelzen und im Drehen von Tontöpfen. Ein tolles Geschenk für sich oder für Ihre Freunde, gerade so etwas lässt einen noch lange an den Urlaub erinnern.

Muuseumid ja käsitöökojad

Fotograf: Kati Vaas

Sehenswürdigkeiten im Landkreis Pärnu

Die Insel Kihnu und das Museum der Insel

Die Insel Kihnu ist eine einzigartige Mischung aus der Gegenwart und der Vergangenheit. Der sich auf der Liste des Erbes der UNESCO befindliche Kulturraum Kihnus wird, jedem Gast gefallen, der sich für das kulturelle Erbe, eine einzigartige Natur und freundliche Menschen interessiert. Die Frauen der Insel tragen alltäglich, die von ihnen selbst gestrickten, Volkstrachten Kleider. Zu den Sehenswürdigkeiten der Insel Kihnu zählen der Friedhof, die Kirche, der Leuchtturm und das Museum. Im Museum von Kihnu findet man alles Mögliche zum Alltagsleben Werkzeuge, Kleidung, Handarbeiten und Möbel. Zusätzlich zu einer Ausstellung über die bekannten Männer Kihnus gibt es auch Werke der naiven Kunst.

Kihnu

Fotograf: Elen Juurma

Der Nationalpark Soomaa

Der Nationalpark Soomaa (Moorland) wurde zum Schutz und  zur Erforschung, der großen Moorgebieten, den Auen und den Wäldern, als Schutzgebiet von nationaler Bedeutung eingerichtet. Besonders bekannt wurde, das 1993 geschaffene Schutzgebiet, durch die Überschwemmungszeiten. Da das von den Auen und Wälder strömende Wasser, die Verbindungswege zur Außenwelt überfluten. Die Ortsansässigen sagen, dass es im Soomaa fünf Jahreszeiten gibt: Frühling, Sommer, Herbst, Winter und die Überschwemmung. Das Soomaa Naturzentrum befindet sich in Kõrtsi-Tõramaa und bietet sämtliche Informationen, über spannenden Wanderwege und Lagerplätze in Soomaa. Im Nationalpark kann auf Holzbohlenwegen oder auf Wanderwegen mit festem Land gewandert werden, zusätzlich können auf Vorbestellung Fahrten mit dem Kanu und dem Stuhlschlitten sowie Ausflüge auf Schneeschuhen gemacht werden.

Soomaa

Fotograf: Elen Juurma

Das C. R Jakobson-Museum

Im Carl Robert Jakobson-Hofmuseum in Kurgja können Sie sich mit einer wichtigen Persönlichkeit des estnischen nationalen Erwachens im 19. Jahrhundert, Carl Robert Jakobson, mit seinem Leben und seiner Arbeit sowie zusätzlich mit der Geschichte des von ihm eingerichteten Bauernhofs bekannt machen. Auf dem Gebiet des Museums werden bis heute Tiere gehalten, weiterhin sind die alten Hofgebäude restauriert wie der Stall, der Speicher, die Sauna, die Mühle und die Riege. Sie können auch selbst landwirtschaftliche Arbeiten probieren und sich mit den alten Bräuchen bekannt machen. Im Café können Sie estnische Nationalgerichte genießen und im Laden lokale Handarbeiten erwerben.

Talumuuseum

Fotograf: Elen Juurma

Themapark „Lottemaa“

In sechs Kilometern Entfernung von Pärnu finden Sie den größten Themenpark des Baltikums Lottemaa. Dies ist ein schönes, in einem Strandwald liegendes Erfinderdorf, das uns aus den Filmen, Musicals und Büchern über Lotte bekannt ist. In Lottemaa erwarten Sie mehr als einhundert Attraktionen, thematische Häuser, leckeres Essen, Souvenirläden und ein Badestrand. Es bietet Entdeckungs- und Erfindungsfreude, sowie spannende Abenteuer für den ganzen Tag und für die ganze Familie.  Lottemaa

Fotograf: Themapark „Lottemaa“

Valgeranna

Valgeranna ist ein langer Sandstrand zum Baden, der sich nach Süden öffnet und durch wunderschöne Kiefernwälder vom kalten Nordwind geschützt ist. Am Strand gibt es einen Kinderspielplatz, Umkleidekabinen, einen Tretbootverleih und ein Café. Die Promenade von Valgeranna ist ein 300 m langer schöner Fußweg, der vom Parkplatz bis zum Strand verläuft und teilweise durch den Abenteuerpark Valgeranna führt. Der sich am Strand befindliche und mit Lichtern ausgestattete Aussichtsturm eröffnet einen wunderschönen Rundblick.Valgeranna

Fotograf: Elen Juurma

Newsletter abonnieren

Dank für den Beitritt

Buchung der Unterkunft